Budget 2019 definitiv



Per 1. Januar 2019 wird im Kanton Zürich die Einführung des neuen Harmonisierten Rechnungsmodells 2 (HRM2) vorgeschrieben. Dies wird vor allem in der Bilanz und im Abschreibungsregime spürbare Änderungen haben.

Im Vergleich der Budgets 2018 und 2019 ist von höheren Steuererträgen der früheren Jahre sowie bei den Quellen- und Grundstückgewinnsteuern, jedoch von tieferen Erträgen bei den Steuern des laufenden Jahres auszugehen. In der Schule wird mit einer stetigen Steigerung der Anzahl Klassen gerechnet. Im Sozialamt werden Minderaufwendungen im Bereich Gesetzliche wirtschaftliche Hilfe erwartet. Im Bereich der Pflegefinanzierung wird eine weitere starke Zunahme der Kosten erwartet. Aufgrund von vermutlich ausreichenden Rückstellungen gemäss Hochrechnung 2018 werden für das Jahr 2019 keine Beiträge in den Finanzausgleich eingesetzt.

Das Budget 2019 beinhaltet eine Senkung des Steuerfusses um 5% auf neu 94% und weist einen Ertragsüberschuss von CHF 2.7 Mio. aus. In der Gesamtrechnung (inkl. Abwasser/Abfall) kann das Investitionsvolumen im Verwaltungsvermögen von CHF 42.5 Mio. durch den resultierenden Cashflow (CHF 10.9 Mio.) bei Weitem nicht aus eigenen Mitteln finanziert werden (Selbstfinanzierungsgrad 26%).

 

Definitives Budget 2019

Definitives Budget 2019 (Kurzfassung)


Gedruckt am 25.06.2019 07:39:48