Kopfzeile

Inhalt

Hund

Kontakt

Allgemeine Dienste
Oberhauserstrasse 25
8152 Glattbrugg

Tel. 044 829 81 88
bewilligungen@opfikon.ch

Hundeabgabe / Hundekontrolle

ACHTUNG! Die Durchführung der Hundekurse ist ab 18. Januar 2021 unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Hundetrainer. Allgemeines Jeder Hund muss mit einem Chip v…

ACHTUNG! Die Durchführung der Hundekurse ist ab 18. Januar 2021 unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Hundetrainer.

Allgemeines
Jeder Hund muss mit einem Chip versehen werden. Diese Kennzeichnung wird von den Tierärzten vorgenommen, nachdem der Hund bei der Gemeinde angemeldet worden ist.

An- / Abmeldung / Mutation
Hundehalterinnen und Hundehalter müssen ihre Hunde innerhalb von 10 Tagen bei der Stadtverwaltung/Allgemeine Dienste an- bzw. abmelden (Tel. 044 829 81 88, hundeabgabe@opfikon.ch oder per Online-Dienst).

Zur Anmeldung benötigen Sie das Impfbüchlein oder den Hundepass mit aktuellen Angaben zu Besitzer und Hund. Bei einer online-Anmeldung sind die erwähnten Dokumente per E-Mail im pdf-Format einzureichen an: hundeabgabe@opfikon.ch.

Allfällige Mutationen (Namens- und Adressänderungen, Abgabe, Tod oder Ausfuhr des Hundes ins Ausland) sind innert 10 Tagen der Stadtverwaltung mitzuteilen.

Abgabe, Tod oder Ausfuhr des Hundes ins Ausland sind auch der AMICUS direkt zu melden: www.amicus.ch, info@amicus.ch oder Tel. 0848 777 100

Gebühren (gem. Art. 23 Gebührentarif Bevölkerungsdienste)

  • Abgabe pro Hund / Jahr, inkl. Kantonsbeitrag, CHF 180
  • Für ordentliche Anmeldung (Einschreibegebühr), CHF 20
  • Für verspätete An-/Ab-Meldung, CHF 40
  • Mutation der Daten in der AMICUS-Datenbank, nach Aufwand max. CHF 150
  • 1. Verfügung, Bearbeitungsgebühr, CHF 50
  • 2. Verfügung, Bearbeitungsgebühr, CHF 100
  • Rückerstattung bei Verlust/Weitergabe des Hundes vor dem 30. Juni, ½ Abgabe
  • Hunde, die nach dem 30. Juni drei Monate alt oder erst dann erworben werden, ½ Abgabe

Vorbehalten bleiben Ahndungen gemäss Strafbestimmungen des Hundegesetzes.

Die Hundeabgabe-Rechnungen werden von der Stadtverwaltung Opfikon jährlich Ende Februar versandt und sind bis Ende März zahlbar.

Jeder Hundehalter muss über eine Haftpflichtversicherung von mindestens 1 Mio. CHF verfügen.

Die Ausbildung für grosse oder massige Hunde bleibt obligatorisch. Aktuelle Informationen findne Sie hier: www.codex-hund.ch

Sie möchten einen Hund aus dem Ausland importieren? Weitere Informationen finden Sie hier

Problem: Hundekot auf Wiesen und Äckern

Die Weiden und Wiesen dienen als Futtergrundlage für die Kühe. Die Verunreinigung des Futters mit Hundekot ist eine große Gefahr für die Gesundheit der Tiere - insbesondere für trächtige Kühe. Der …

Die Weiden und Wiesen dienen als Futtergrundlage für die Kühe. Die Verunreinigung des Futters mit Hundekot ist eine große Gefahr für die Gesundheit der Tiere - insbesondere für trächtige Kühe.

Der Parasit, Neospora caninum, führt zu Fehlgeburten bei der Kuh. Nimmt eine Kuh Parasiteneier mit dem Futter oder Wasser auf, ist sie ihr Leben lang infiziert. Bisher ist kein Medikament bekannt, das eine Infektion wirksam bekämpfen kann.

Der Hund ist der einzig bekannte Endwirt des Parasiten. Einem Hund ist nicht anzusehen, ob er infiziert ist. Ist dies der Fall, dann scheidet er Parasiteneier bis zu drei Wochen lang mit dem Kot aus. Die Parasiteneier sind sehr widerstandsfähig und können auf Weiden monatelang infektiös bleiben.

Helfen Sie mit! Nehmen Sie den Hundekot konsequent auf! Halten Sie Ihren Hund während der Vegetationszeit fern von landwirtschaftlich genutzten Wiesen und Äckern. Hundekot-Aufnahmepflicht gilt auch in Opfikon!

Weitere Informationen finden Sie in diesem Merkblatt

Hund

Zugehörige Objekte

Name
Anmeldung / Abmeldung Hund melden Online-Formular
Name Beschreibung
Amicus – die nationale Datenbank für Hunde
Amicus garantiert die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und bietet eine hohe Datenqualität: Gemeinden erfassen Hundehalter und pflegen ihre Adressen, Tierärzte kennzeichnen Hunde und übernehmen die Erstregistrierung und Hundehalter melden Mutationen.
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
Hier finden sie die wichtigsten Informationen zum Hundewesen.
Präventionskampagne "Codex"
Die Präventionskampagne "Codex" soll einen signifikanten Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit des Menschen im Umgang mit Hunden leisten. Nebst der Sicherheit werden auch weitere Aspekte rund um den Hund thematisiert. Entsprechend richten sich die Tipps und Informationen nicht nur an Hundehalter, sondern auch an Nichthundehalter, Zukünftige Hundehalter, Lehrpersonen und Eltern mit Kindern.
Veterinäramt des Kantons Zürich
Das Veterinäramt ist in der Seuchenbekämpfung aktiv, tritt für den Tierschutz ein und engagiert sich für ein entspanntes Mit- und Nebeneinander von Mensch und Hund.