Kopfzeile

Inhalt

Über Opfikon

Sie möchten mehr über die Stadt Opfikon erfahren? Hier finden Sie das aktuelle Filmportrait, Leitbild und das Stadtentwicklungskonzept 2012+. Zudem können Sie sich über die Geografie, Patengemeinde und Geschichte der Stadt Opfikon informieren und finden Kennzahlen und Informationen zu den Finanzen. Mit unserem Fotoalbum können Sie sich zudem einen Überblick über Opfikon verschaffen.

Filmportrait

Sie wollten schon immer einmal - Opfikon von oben sehen? - die Polizisten und das Unterhaltsteam in Aktion miterleben? - den Damen des Alterszentrums während dem "Kaffeekränzchen" beim Plaudern zuschauen? Unser Portraitfilm gibt Ihnen die Chance dazu!

Das Video läuft über den YouTube Video Player. Mit dem Anwählen des Videos akzeptieren Sie die Nutzungsbestimmungen von YouTube.

Die politische Gemeinde Opfikon

Opfikon ist Teil des Bezirks Bülach und somit eine Gemeinde des Kantons Zürich. Die Stadt grenzt an folgende politischen Gemeinden

Umgangssprachlich wird die Gemeinde Opfikon als "Opfikon-Glattbrugg" bezeichnet, da der Ortsteil Glattbrugg in der Wahrnehmung oftmals bekannter als Opfikon ist. Die korrekte Bezeichnung der politischen Gemeinde ist hingegen "Opfikon".

Opfikon ist eine der insgesamt 13 Gemeinden im Kanton Zürich, bei denen die Legislative nicht von der Gemeindeversammlung, sondern einem Parlament gebildet wird. Opfikon führte diese Organisationsform im Jahr 1974 ein.

Legislative: 36 Mitglieder
Exekutive: 6 Stadträte, ergänzt um den Präsidenten der Schulpflege

Hinzu kommen Kommissionen mit selbstständiger Verwaltungsbefugnis:

Schulpflege: 9 Mitglieder (präsidiert vom Schulpräsidenten)
Sozialbehörde: 4 Mitglieder (präsidiert von der Sozialvorsteherin)

Die Judikative wird auf Gemeindeebene durch das Friedensrichteramt wahrgenommen.

Die einzelnen Behördenbefugnisse sind in der Gemeindeordnung geregelt.

Geografie

Die Zürcher Unterländer Gemeinde Opfikon liegt im Glattal. Die Landschaft ist eher flach. Der tiefste Punkt mit 420.4 m. ü .M befindet sich an der Gemeindegrenze zu Rümlang. Der höchste Punkt der Gemeinde ist im Hardwald 481 m. ü. M. Die Gemeindefläche von Opfikon ist zu 40% überbaut.

Kanton Zürich
Bezirk Bülach
Postleitzahl 8152
Koordinaten 47° 26' n. Br. / 8° 34' ö. L.
Höhe 459 m. ü. M
Fläche 5.61 km2

Den Ortsplan von Opfikon finden Sie hier.

Der GIS-Browser ist das zentrale Instrument zur Visualisierung der Geodaten im Geografischen Informationssystem (GIS) des Kantons Zürich. Umfangreiche Funktionen ermöglichen es, beliebige geografische Gebiete im Kanton anzusteuern und Informationen über räumliche Gegebenheiten abzufragen. Der GIS-Browser enthält über 100 Karten mit Informationen zu Klimaszenarien, Feinstaub-Immissionen, Flug- und Strassenlärm, Strassennetzen, Naturgefahren, Jagdrevieren, Schutzwäldern und zahlreichen weiteren Themen.

Patengemeinde - Val Müstair GR

Zwischen dem Ofenpass und Südtirol, dem Engadin und Italien liegt das Val Müstair. Die Gemeinde Val Müstair besteht seit dem 1. Januar 2009. Sie entstand aus der Fusion der Gemeinden Fuldera, Lü, Müstair, Sta. Maria, Tschierv und Valchava.

Die Gemeinde, eingebettet in beeindruckender Naturkulisse, fasziniert als Tourismusregion Val Müstair wie auch als Wohn- und Arbeitsort. Durch gelebtes Brauchtum, vielfältige Freizeit- und Kulturangebote sowie die Rätoromanische Sprache zeichnet sich das Val Müstair bei Einheimischen und Gästen aus. Für die Einheimischen ist es jedoch ganz einfach "la Val" - das Tal, ihr Tal.

Hier erfahren Sie mehr über jenen Ort, der Tirol, Engadin, Veltlin und Lombardei verbindet und entdecken Sie die Gemeinde mit unvergleichlich reicher Geschichte.