Kopfzeile

Inhalt

Kommunale Abstimmung

Informationen

Datum
28. November 1982
Kontakt
Stadtkanzlei Opfikon

Kommunale Vorlagen

Abstimmung Wiedereinführung Gemeindeversammlung und Urnenabstimmung

Abgelehnt
Ergebnis
Die Abstimmung wurde abgelehnt.
Beschreibung

Die im Jahre 1972 angeführten Argumente für die Schaffung des Gemeindeparlamentes haben nach wie vor ihre volle Gültigkeit; es sind dies:

  • Entlastung des Stimmbürgers
  • kontinuierliche Geschäftsbehandlung durch die grundsätzlich gleichbleibende Zusammensetzung des Gemeindeparlamentes
  • eingehendere und in der Regel sachlichere Prüfung der Geschäfte
  • Saalproblem für die Aufnahme aller Stimmberechtigten bei einer gutbesuchten Gemeindeversammlung.


Welche Organisationsform - Gemeindeversammlung oder Parlament - einer Gemeinde gerecht zu werden vermag, hängt davon ab, inwieweit die Gemeindeversammlung noch verbindlicher Ausdruck des Gemeindewillens ist und sein kann. Die starke Umwälzung der Opfiker Bevölkerung begründet eindeutig die ausserordentliche Gemeindeorganisation mit Parlament als zweckmässigere Lösung.

Vorlage

Ja-Stimmen 46,21 %
1'072
Nein-Stimmen 53,79 %
1'248
Stimmbeteiligung
35,2
Ebene
Gemeinde
Art
Obligatorisches Referendum
Name
Abstimmungszeitung_Wiedereinfuhrung_Gemeindeorganisation_28111982.pdf Download 0 Abstimmungszeitung_Wiedereinfuhrung_Gemeindeorganisation_28111982.pdf

Zugehörige Objekte

Name
Abstimmungszeitung_28.11.1982.pdf Download 0 Abstimmungszeitung_28.11.1982.pdf