Kopfzeile

Inhalt

Kommunale Abstimmung

Informationen

Datum
8. Dezember 1991
Kontakt
Stadtkanzlei Opfikon

Kommunale Vorlagen

Abstimmung Erhöhung Defizitgarantie Krankenpflegeverein Opfikon-Glattbrugg auf jährlich CHF 250'000.00

Angenommen
Ergebnis
Die Abstimmung wurde angenommen.
Beschreibung

Die Gemeinden haben den gesetzlichen Auftrag, für die spitalexterne Kranken- und Gesundheitspflege zu sorgen. Sie können diese Aufgabe privaten Stellen übertragen.

Während Hauspflege und Haushilfedienst von der Stadt Opfikon angeboten werden, ist seit vielen Jahren der Krankenpflegeverein Opfikon-Glattbrugg (KOG) Träger der Gemeindekrankenpflege.

Das Defizit des Krankenpflegevereins hat in den letzten Jahren zugenommen. Es hat mittlerweile die Grenze überschritten, innerhalb derer der Gemeinderat das Defizit im Rahmen der jährlichen Budgetgenehmigung bewilligen kann. Die Defizitgarantie von CHF 250'000.00 pro Jahr wird deshalb der Volksabstimmung unterbreitet.

Der Gemeinderat stimmte der Vorlage am 2. September 1991 einstimmig zu.

Vorlage

Ja-Stimmen 94,90 %
1'097
Nein-Stimmen 5,10 %
59
Stimmbeteiligung
15,9 %
Ebene
Gemeinde
Art
Obligatorisches Referendum
Name
1991_12_08_Abstimmungsvorlage_Erhoehung_Defizitgarantie_Krankenpflegeverein.pdf Download 0 1991_12_08_Abstimmungsvorlage_Erhoehung_Defizitgarantie_Krankenpflegeverein.pdf

Zugehörige Objekte

Name
Abstimmungszeitung_Defizitgarantie_Krankenpflegeverein_08121991.pdf Download 0 Abstimmungszeitung_Defizitgarantie_Krankenpflegeverein_08121991.pdf