Kopfzeile

Inhalt

Kommunale Abstimmungen

Informationen

Datum
5. Dezember 1971
Kontakt
Stadtkanzlei

Kommunale Vorlagen

Abstimmung Bau Frei- und Hallenbad in den Bruggwiesen, Kredit von CHF 13'292'000.00

Angenommen
Ergebnis
Die Abstimmung wurde angenommen.
Beschreibung

Nach Vorarbeiten, die vierzehn Jahre zurückreichen, kann der Einwohnerschaft ein Projekt vorgelegt werden, das unter Mitwirkung der Stimmberechtigten durch verschiedene Beschlüsse der Gemeindeversammung stufenweise entwickelt wurde und so zu einer ausgewogenen und zweckmässigen Vorlage reifte.

Mit der Zustimmung zur Vorlage für den Bau eines Frei- und Hallenbades für die Bevölkerung der Gemeinde Opfikon wird der letzte Schritt getan, damit ein lang gehegter Wunsch der Einwohnerschaft endlich erfüllt wird. Weder für die ständig zunehmende Bevölkerung noch für die Nachbargemeinden von Opfikon ist es länger zumutbar, dass Badefreudige auf die Schwimmbadanlagen in Seebach, Kloten und Wallisellen angewiesen sind.

Die vorgesehene Baute wird dazu beitragen, die Gemeinde um eine geschätzte Annehmlichkeit zu bereichern.

Der Gemeinderat empfiehlt die Annahme der Vorlage.

Vorlage

Ja-Stimmen 82,96 %
1'616
Nein-Stimmen 17,04 %
332
Ebene
Gemeinde
Art
Obligatorisches Referendum
Name
Abstimmungszeitung_05121971.pdf Download 0 Abstimmungszeitung_05121971.pdf

Abstimmung Erweiterung des Wahlbüros auf 50 Mitglieder

Angenommen
Ergebnis
Die Abstimmung wurde angenommen.
Beschreibung

Nach dem Gesetz über die Wahlen und Abstimmungen hat jede Gemeinde ein Wahlbüro zu bestellen. In Opfikon amten zurzeit 25 Mitglieder. Seit der Einführung des Frauenstimm- und Wahlrechtes in Gemeinde-, Kantons- und eidgenössischen Angelegenheiten zahlt die Gemeinde Opfikon zurzeit rund 6200 stimmberechtigte Frauen und Männer.

Für das Auszählen der Stimmen reicht der heutige Bestand von 25 Wahlbüromitgliedern bei grösseren Urnengängen nicht mehr. Die ist ist auf 50 zu erhöhen.

Der Gemeinderat empfiehlt die Annahme der Vorlage.

Vorlage

Ja-Stimmen 83,18 %
1'582
Nein-Stimmen 16,82 %
320
Ebene
Gemeinde
Art
Obligatorisches Referendum
Name
Abstimmungszeitung_05121971.pdf Download 0 Abstimmungszeitung_05121971.pdf

Abstimmung Änderung Gemeindeordnung betr. Betreibungsbeamte sowie dessen Personal

Angenommen
Ergebnis
Die Abstimmung wurde angenommen.
Beschreibung

Jede Politische Gemeinde hat nach § 84 des Gemeindegesetzes einen Gemeindeammann und Betreibungsbeamten zu wählen, dessen Aufgabe insbesondere durch die Rechtspflege bestimmt wird.

In grösseren Gemeinden, in denen das Amt eines Gemeindeammanns und Betreibungsbeamten nicht mehr nebenberuflich betreut werden kann und wo zur Erfüllung der Aufgaben weiteres Personal notwendig ist, vermögen die Gebühren die Aufwendungen für die Amtsführung nicht mehr zu decken.

Immer mehr Gemeinden sind dazu übergegangen, das Personal des Gemeindeammann- und Betreibungsamtes festbesoldet anzustellen und nach Massgabe der Besoldungsverordnung durch die Gemeinde zu entlöhnen.

Der Gemeinderat empfiehlt die Annahme der Vorlage

Vorlage

Ja-Stimmen 79,09 %
1'494
Nein-Stimmen 20,91 %
395
Ebene
Gemeinde
Art
Obligatorisches Referendum
Name
Abstimmungszeitung_05121971.pdf Download 0 Abstimmungszeitung_05121971.pdf

Zugehörige Objekte

Name
Abstimmungszeitung_05.12.1971.pdf Download 0 Abstimmungszeitung_05.12.1971.pdf