Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Opfikon



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aufsuchende und mobile Jugendarbeit

Zuständiges Departement: Gesellschaft
Zuständige Bereiche: Jugendarbeit
Verantwortlich:

Aufsuchende Jugendarbeit


Nicht alle Jugendlichen aus Opfikon kommen zu uns in den Jugendtreff oder ins Büro der Kinder- und Jugendarbeit. Trotzdem haben wir den Anspruch, möglichst für alle Jugendlichen da zu sein. Deshalb sind wir jede Woche zu Fuss oder mit dem Velo unterwegs, um euch an euren Plätzen zu besuchen. Dabei geht es nicht darum, euch zu kontrollieren. Nein, wir wollen mit euch ins Gespräch kommen und wissen, was euch in Opfikon stört oder gefällt. Vielleicht kennt ihr das Problem: Ihr habt ein gemütliches Plätzchen im Park oder sonst wo gefunden – und bald werdet ihr wieder von dort vertrieben. Dann unterstützen wir euch bestmöglich und suchen gemeinsam mit euch eine Lösung. Auch bei Stress, sei es zu Hause oder bei der Lehrstellensuche, haben wir immer ein offenes Ohr. Selbstverständlich wissen wir, dass ihr manchmal auch in Ruhe gelassen werden wollt. Dann hört ihr von uns ein „Hoi zäme, wie gaht's?“, und schon sind wir wieder weg.

Während dem Winterhalbjahr bietet die Kinder- und Jugendarbeit Opfikon im Rahmen der Mobilen Jugendarbeit die Feuertonne an. Einmal im Monat stellen wir die Feuertonne irgendwo in Opfikon auf. Wir bräteln Würste oder machen Popcorn. Dazu gibt es heissen Punsch.

Während den wärmeren Monaten sorgt das „rote Sofa“ für bequeme Stimmung und spannende Gespräche im Freien. Zwei Mal pro Monat sind wir auf dem Rollpark, im Glattpark oder auf den Bubenholzdeckel platziert. Je nach Wunsch werden diverse Sportgeräte, Zeitschriften und die Musikanlage mitgebracht.

Wann und wo die Feuertonne bzw. das rote Sofa stattfindet, erfahrt ihr im Veranstaltungskalender der Stadt Opfikon, auf der Facebook-Seite oder bei den Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendarbeit Opfikon.


Feuertonne
Die Feuertonne möchten wir mit euch im Winterhalbjahr immer wieder an euren bevorzugten Orten in Opfikon aufstellen. Dazu haben wir eine Feuertonnengruppe gegründet. Die Feuertonne gibt uns die Möglichkeit auch bei Minustemperaturen ohne zu frieren draussen zu sein. Durch den angebrachten Grill ist es möglich zu grillieren, kochen oder heisse Getränke zuzubereiten. Falls du in dieser Gruppe dabei sein und mitbestimmen willst, wo und wann die Feuertonne das nächste Mal eingeheizt wird, melde dich beim Jugi-Team.


Velomobil
Das blau lackierte, dreirädrige Gefährt mit einer grossen Kiste aus Holz vorne drauf, ist auf der Strasse nicht zu übersehen. Es braucht ein wenig Angewöhnungszeit, dieses Fahrzeug sicher durch die viel befahrenen Strassen von Opfikon zu lenken. Natürlich kannst du damit gerne auch deine Runde drehen. Wenn man das Mobil abstellt, kann man zwei Tischplatten anhängen und hat dann eine 3 Meter grosse Abstellfläche. Es hat sogar eine Vorrichtung für einen Sonnenschirm. Auf der Aussenseite der Kiste ist eine schwarze Folie aufgeklebt, auf der man mit Kreidestiften malen, Wünsche oder Grüsse aufschreiben kann, die dann von allen Passanten bestaunt werden können.

Das Velo-Mobil kann ganz verschieden in der Mobilen- und Aufsuchenden Jugendarbeit eingesetzt werden. Durch das auffällige Aussehen sieht man schon von weitem, dass die Jugendarbeit unterwegs ist.

Auf unseren Rundfahrten sind wir in erster Linie für das Wohl der Jugendlichen (ca.11-20 Jährige) unterwegs. In Gesprächen auf öffentlichen Plätzen, kannst du uns mitteilen, wenn du etwas beobachtet hast, das dich beschäftigt oder wenn du Sorgen oder Freuden hast, die du mit uns teilen willst. Wir können dir bei vielen Themen beratend zur Seite stehen. In zweiter Linie sind wir für alle Menschen in der Stadt ansprechbar und interessieren uns für Themen rund um Kinder und Jugendliche und nehmen so eine vermittelnde Rolle in der Bevölkerung ein.

Das Mobil kann aber auch für verschiedenste andere Sachen gebraucht werden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Zum Beispiel kann man verschiedenste Spielgeräte wie Bälle, Frisbees, Diabolo, Spielkarten, Schachfiguren usw. mittransportieren. Wenn man eine Openair-Party veranstalten will, kann man das Party-Mobil mit unserer mobilen Soundanlage beladen und am Partyort in eine Bar umwandeln. Man hat auch die Möglichkeit das Fahrzeug als Marktstand zu gebrauchen und damit Glacé oder andere Dinge anzubieten. Wir sind offen für deine Ideen…


zur Übersicht

Ansicht Sitemap