Kopfzeile

Inhalt

Bewilligungen und Informationen für Firmen

Kontakt

Allgemeine Dienste
Oberhauserstrasse 25
8152 Glattbrugg

Tel. 044 829 81 88
bewilligungen@opfikon.ch
Baurecht
Oberhauserstrasse 27
8152 Glattbrugg

Tel. 044 829 82 80
bauundinfrastruktur@opfikon.ch

Feuerpolizei

Die Stadt Opfikon überträgt die Ausführung der feuerpolizeilichen Aufgaben gemäss den eidgenössischen und kantonalen Gesetzen und Verordnungen seit Oktober 2019 an folgenden Vertragspartner: EFP AG…

Die Stadt Opfikon überträgt die Ausführung der feuerpolizeilichen Aufgaben gemäss den eidgenössischen und kantonalen Gesetzen und Verordnungen seit Oktober 2019 an folgenden Vertragspartner:

EFP AG
Affolternstrasse 18
8105 Regensdorf

Ansprechperson:
Katrin Panter
Brandschutzfachfrau VKF
Telefon 044 843 41 74
katrin.panter@efp.ch

Die EFP nimmt dabei folgende Aufgaben wahr:

Bewilligungsphase
Prüfung Baugesuche bezüglich Brandschutz, Erarbeitung feuerpolizeilicher Auflagen
Feuerpolizeirechtliche Beratungen von Bauherren, Projektverfassern und Gebäudeeigentümern bzw. Betriebsinhabern
Lagerung brennbarer Flüssigkeiten und Gase sowie Sprengstoff und Munition
Lagerung und Verkauf von Feuerwerken

Kontrollphase
Feuerpolizeiliche Zwischen- und Schlusskontrollen bei Neu- und Umbauten
Periodische feuerpolizeiliche Kontrollen von bestehenden Bauten und Anlagen
Kontrollen von Fall zu Fall (Stichprobenkontrollen)
Festanlässe

Betreffend feuerpolizeilicher Belange bitten wir Sie, sich frühzeitig mit oben genannter Fachperson in Verbindung zu setzen.

Gewerbekehricht

Kehricht- und Sperrgut aus Betrieben mit weniger als 250 Vollzeitstellen können der von der Gemeinde organisierten Abfuhr übergeben werden. Es werden nur gechipte Container geleert. Gewerbekehricht…

Kehricht- und Sperrgut aus Betrieben mit weniger als 250 Vollzeitstellen können der von der Gemeinde organisierten Abfuhr übergeben werden. Es werden nur gechipte Container geleert.

Gewerbekehrichtabfuhr: Dienstag und Freitag
Separate Kartonabfuhr: Donnerstags - Anmeldung beim Abfuhrunternehmen (kostenpflichtig)

Hauptsammelstelle im Rohr  / Nebensammelstellen
Das Gewerbe kann die Hauptsammelstelle sowie die Nebensammelstellen für die Entsorgung kleinerer Mengen von separat gesammelten Abfällen mitbenutzen. Für grössere Mengen und Spezialabfälle werden Gebühren erhoben.

Konzession Imbissstand Glattpark

Im Stadtteil Glattpark erlaubt die Stadt, einen mobilen Imbissstand zu betreiben. An definierten Standorten (Spielanlage, Spelterini-Platz, Sirius-Platz) kann tagsüber für die Besucher des Opfikerpark…

Im Stadtteil Glattpark erlaubt die Stadt, einen mobilen Imbissstand zu betreiben. An definierten Standorten (Spielanlage, Spelterini-Platz, Sirius-Platz) kann tagsüber für die Besucher des Opfikerparks Verpflegung angeboten werden.

Für die Inanspruchnahme des öffentlichen Grundes ist jedoch eine Konzession notwendig. Pro Jahr werden durch die Stadt Opfikon drei Konzessionen bewilligt. Jeweils im November werden die Konzessionen für das Folgejahr erteilt.

Wenn Sie sich um eine Konzession bewerben möchten, senden Sie uns folgende Unterlagen ein:

  • Motivationsschreiben
  • Imbissstandkonzept (inkl. erforderliche Infrastruktur wie Wasser, Strom etc.)
  • Visualisierung Stand / Aussenraum
  • Angebotsbeschrieb

Lebensmittelkontrolle

Wer einen neuen Betrieb eröffnet, muss diesen beim Kantonalen Labor des Kantons Zürich registrieren lassen. Ausserdem ist es empfehlenswert die Stadt Opfikon, Bereich Bewilligungen, vor Eröffnung zu k…

Wer einen neuen Betrieb eröffnet, muss diesen beim Kantonalen Labor des Kantons Zürich registrieren lassen. Ausserdem ist es empfehlenswert die Stadt Opfikon, Bereich Bewilligungen, vor Eröffnung zu kontaktieren. Seit Januar 2020 wird die Lebensmittelkontrolle kantonal organisiert. Zuständig ist das Kantonale Labor Zürich (KLZH).

Um den Umgang mit Lebensmittel zu melden, verwenden Sie bitte das Meldeformular für Lebensmittelbetriebe aus dem Online-Dienst.

Ebenfalls abzuklären ist, ob der Betrieb ein Patent nach Gastgewerbegesetz benötigt. Bei Fragen können Sie sich an uns wenden.

Patent Gastgewerbe und Handel mit Alkohol

Wer die Führung einer Gastwirtschaft wahrnimmt oder wer den Handel mit alkoholhaltigen Getränken im Klein- und Mittelverkauf betreibt, benötigt ein Patent, welches auf die für die Betriebsführung vera…

Wer die Führung einer Gastwirtschaft wahrnimmt oder wer den Handel mit alkoholhaltigen Getränken im Klein- und Mittelverkauf betreibt, benötigt ein Patent, welches auf die für die Betriebsführung verantwortliche Person lautet und nicht übertragen werden kann.

Um eine Bewilligung zu erhalten, treten Sie mindestens 4 Wochen vorher telefonisch oder per Online-Dienst mit uns in Verbindung.

Wenn Sie nicht mehr die betriebsverantwortliche Person eines Betriebes sind, müssen Sie den Rückzug Ihres Patentes einreichen.

Reklamegesuch (Reklameanlagen)

Das Anbringen und Ändern von Reklamen bedarf grundsätzlich einer Bewilligung. Reklameanlagen sind leuchtende, angestrahlte oder unbeleuchtete Schriften, Kästen, Tafeln, Schilder, Stelen, Baureklamen u…

Das Anbringen und Ändern von Reklamen bedarf grundsätzlich einer Bewilligung. Reklameanlagen sind leuchtende, angestrahlte oder unbeleuchtete Schriften, Kästen, Tafeln, Schilder, Stelen, Baureklamen usw. Sie dienen in der Regel der Aussenwerbung und werden in räumlichen Bezug zu einer Geschäftslokalität oder eines Verkaufsladens am Gebäude montiert oder auf privatem Grund aufgestellt.

Die Elemente der Aussenwerbung bilden eine sich ständig verändernde Schicht von Schriften und Zeichen über die gebauten Strukturen. Reklameanlagen stehen gestalterisch und in der Wahrnehmung in direktem Zusammenhang mit der Architektur, die oft als Träger und Hintergrund dient.

Sonntagsverkauf / Arbeiten am Sonntag

Detailhandel (Sonntagsverkauf) Gemäss dem kantonalen Ruhetags- und Ladenöffnungsgesetz (822.4) sind die Läden der Detailhandelsbetriebe an öffentlichen Ruhetagen und hohen Feiertagen geschlossen zu h…

Detailhandel (Sonntagsverkauf)
Gemäss dem kantonalen Ruhetags- und Ladenöffnungsgesetz (822.4) sind die Läden der Detailhandelsbetriebe an öffentlichen Ruhetagen und hohen Feiertagen geschlossen zu halten. An höchstens vier öffentlichen Ruhetagen im Jahr wird den Läden das Offenhalten durch die Gemeinde bewilligt. Die von den Gemeinden bewilligten Sonntage sind auf der Homepage vom Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) aufgelistet.

Eine Ausnahme bildet die Bewilligung von maximal zwei Auto-, Motorrad bzw. Fahrradausstellungen pro Jahr und Betrieb an Stelle von einem bzw. zwei nach Art.19 Abs. 6 ArG bezeichnete Sonn- oder Feiertagen. Das Offenhalten wird von der Gemeinde und das Beschäftigen des Personals vom Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) bewilligt.

Weiteres Gewerbe
Wer Personal vorübergehend am Sonntag beschäftigen muss, kann ein Gesuch beim Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) stellen.

Öffentliche Ruhetage
Sonntage, Neujahrstag, Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Auffahrtstag, Pfingstmontag, 1. August, Weihnachtstag und Stephanstag (26. Dezember)

Hohe Feiertage
Karfreitag, Ostersonntag, Pfingstsonntag, Eidgenössischer Bettag und Weihnachtstag.

Taxiwesen

Wer einen Taxibetrieb in Opfikon führen will, bedarf einer Bewilligung der Stadt Opfikon. Betriebsbewilligungen werden nur erteilt, wenn geeignete Standplätze auf Privatgrund nachgewiesen werden könne…

Wer einen Taxibetrieb in Opfikon führen will, bedarf einer Bewilligung der Stadt Opfikon. Betriebsbewilligungen werden nur erteilt, wenn geeignete Standplätze auf Privatgrund nachgewiesen werden können. Weitere Bestimmungen können Sie der Taxiverordnung der Stadt Opfikon entnehmen.

Wer als Taxichauffeuse oder -chauffeur in der Stadt Opfikon tätig sein will, bedarf eines Taxiausweises der Stadt Opfikon. Dieser Ausweis wird erteilt, wenn die Bewerberinnen und Bewerber folgende Auflagen erfüllen:

  • Einwandfreier Leumund, d.h. während den letzten fünf Jahren keinen Eintrag im Strafregister
  • Kenntnisse der örtlichen Tarife
  • Kenntnisse der regionalen Ortsverhältnisse
  • Beherrschen der deutschen Sprache
  • Fester Wohnsitz in der Schweiz
  • Im Besitz des Führerausweises zum berufsmässigen Personentransport (D1 resp. B mit Code 121) sind.


Taxiprüfung

Die Bewerbenden für den Taxiausweis haben in einer theoretischen (schriftlichen) und praktischen Fachprüfung den Nachweis ausreichender Regional- und Sprachkenntnisse zu erbringen sowie sich über genügend Kenntnisse der Vorschriften über das Taxigewerbe auszuweisen. Die Administration und Abnahme der Taxiprüfung erfolgt durch die Stadt Kloten.

Unternehmenssteuer

Alle Informationen zur Unternehmenssteuer sowie weitere für Unternehmen interessante steuerliche Informationen finden Sie auf der Homepage des Kantonalen Steueramtes Zürich. …

Alle Informationen zur Unternehmenssteuer sowie weitere für Unternehmen interessante steuerliche Informationen finden Sie auf der Homepage des Kantonalen Steueramtes Zürich.

Verlängerung der Schliessungsstunde

Gastwirtschaften dürfen zwischen 24 Uhr und 5 Uhr nicht geöffnet sein. Um eine Verlängerung der Schliessungsstunde zu erhalten, muss eine Bewilligung beantragt werden. Wer seine Gastwirtschaft länger …

Gastwirtschaften dürfen zwischen 24 Uhr und 5 Uhr nicht geöffnet sein. Um eine Verlängerung der Schliessungsstunde zu erhalten, muss eine Bewilligung beantragt werden. Wer seine Gastwirtschaft länger als 24 Uhr geöffnet haben möchte, kann um eine befristete oder eine dauerhafte Bewilligung bitten. Um eine befristetet Bewilligung zu erhalten, treten Sie mindestens 14 Tage und für eine dauerhafte Bewilligung mindestens 4 Wochen vorher persönlich am Schalter, telefonisch oder per Online-Dienst mit uns in Verbindung.

Zugehörige Objekte

Name
Befristete Verlängerung Schliessungsstunde beantragen Online-Formular
Dauerhaft Verlängerung Schliessungsstunde beantragen Online-Formular
Meldeformular für Lebensmittelbetriebe einreichen Extern
Patent beantragen Online-Formular
Reklamegesuch (Reklameanlage) einreichen Download
Rückzug Patent einreichen Online-Formular
Sonntagsverkauf / Ladenöffnung an öffentlichen Ruhetagen beantragen Online-Formular
Name Beschreibung
Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA)
Die Aufgaben des Amtes für Wirtschaft und Arbeit (AWA) reichen von der Förderung des Wirtschaftsstandorts Kanton Zürich und der Vernetzung von Akteuren in wichtigen Wirtschaftsclustern über Arbeits- und Betriebsbewilligungen, den Vollzug des Arbeitsgesetzes, die öffentliche Arbeitsvermittlung und Beratung von Stellensuchenden, die Arbeitslosenversicherung und kantonale Arbeitslosenkasse bis zur Wohnbauförderung und wirtschaftlichen Landesversorgung.
Feuerpolizei
Die EFP AG übernimmt die Koordination Feuerpolizei, Bearbeitung Baugesuche und periodische Kontrollen.
Gewerbe- und Betriebsbewilligungen
Grundsätzlich herrscht in der Schweiz Wirtschaftsfreiheit. Jeder und jede darf im Prinzip eine privatwirtschaftliche Erwerbstätigkeit frei ausüben. Einige Arten von Unternehmen und Vorhaben sind jedoch bewilligungs- oder meldepflichtig. Hier finden Sie weitere Informationen.
Kantonales Labor Zürich
Die Bevölkerung des Kantons Zürich kann sich auf sichere Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände verlassen: Wir kontrollieren Betriebe, das Trink- und Badewasser und untersuchen Waren aus Produktion und Handel. Zudem sorgen wir dafür, dass Chemikalien sicher gehandhabt werden.